Zu Oswalds von Wolkenstein - aus dessen Lied „Ain tunckle by Annabelle Senff

By Annabelle Senff

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, word: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Proseminar "Oswald von Wolkenstein", nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Kommentar des Dozenten: "Die Arbeit bietet eine sehr gute Übersetzung des Liedes, unterschlägt jedoch leider einen Kommentar - ein Verlust, der angesichts des umfangreichen Interpretationsteils aber zu verschmerzen ist. Die Gattungszugehörigkeit wurde ebenfalls ausführlich diskutiert."

Show description

Continue reading


Das öffentliche Deutsch (German Edition) by Hermann Glaser

By Hermann Glaser

Hermann Glasers Sprachfeuilletons beschäftigen sich mit der Stereotypie der öffentlichen Sprache, mit jener shape von Kommunikation, die sich stereotyper Formeln und Redeweisen bedient, innerhalb eines bestimmten sozialen und lokalen Rahmens, der vorab schon jegliche Übereinkünfte und Zustimmungen festgelegt hat und voraussetzt. So versucht Glaser, öffentliche Sprache in bestimmten Ausschnitten des soziolinguistischen Bereichs zu erfassen; er beschreibt Sprechhaltung, Sprechlage, Wert- und Bedeutungsfelder und damit Sprach- und Denkverhalten gesellschaftlicher Grenzen und Gruppierungen.
(Dieser textual content bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Show description

Continue reading


Frequenz und Verwendungskontexte des Anglizismus Design in by Anja Großmann

By Anja Großmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, observe: 1,0, Technische Universität Dresden (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Korpuslinguistik (Seminar), 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In der vorliegenden Arbeit sollen Frequenz und Verwendungskontexte des Anglizismus
Design korpuslinguistisch analysiert werden. Zudem ist es Ziel der Untersuchung herauszufinden,
ob layout adäquat durch deutsche Synonyme substituiert werden kann – wie es von
den Sprachpflegern vielfach behauptet wird.
An die Einleitung schließt sich ein vorbereitender Teil zum Begriff „Anglizismus“ mit
zwei Definitionen, einer Typologie sowie Argumenten, die den Gebrauch von englischen
Entlehnungen rechtfertigen (sollen), an. Darauf folgt ein Forschungsüberblick zur linguistischen
Untersuchung von Anglizismen im Deutschen. In Punkt four wird die lexikalische
Semantik von layout erörtert. Danach werden die Ergebnisse der korpuslinguistischen
Analyse, für die die Korpussammlung COSMAS II sowie die Korpora Projekt Deutscher Wortschatz und Wortwarte einbezogen wurden, vorgestellt. Der Unterpunkt 5.2. behandelt die
aus Wortwarte und COSMAS II extrahierten Komposita, mit denen erste Erkenntnisse zur
Verwendung von layout getroffen werden können. Hiernach wird die Kookurrenzanalyse mit
Hilfe von COSMAS II und dem Projekt Deutscher Wortschatz Gegenstand der Arbeit sein.
Zuletzt sollen die Verwendungskontexte von layout mit seinen vermeintlich deutschen
Synonymen Entwurf, shape, Gestalt und Muster verglichen werden. Den Abschluss der Arbeit
bildet eine Zusammenfassung.

[...]

Show description

Continue reading


'Zigeunerbilder' in Clemens Brentanos "Die mehreren by Sylvie Langehegermann

By Sylvie Langehegermann

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 2,3, Universität Trier (Fachbereich II - Germanistik), Veranstaltung: Proseminar: 'Zigeuner' in der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Auffallend bei dem Thema ‚Zigeuner’ ist die Tatsache, dass speedy jeder der auf dieses Thema angesprochen wird, seine eigene Meinung, seine eigene Vorstellung dieser Menschen zu haben scheint. speedy jeder hat sich in seinem Kopf ein eigenes ‚Zigeunerbild’ gebildet, doch wenn guy näher nachfragt, stellt sich heraus, dass meist keiner dieser Menschen jemals Kontakt zu den Sinti und Roma hatte. Aus dieser Feststellung lässt sich ohne weiteres schließen, dass unser (west-europäisches) ‚Zigeunerbild’ quickly überhaupt nichts mit den eigentlichen ‚Zigeunern’, den Sinti und Roma, gemeinsam hat. Diese ‚Zigeunerbilder’ spiegeln nicht die Lebensverhältnisse der Sinti und Roma wieder, sie zeigen nichts von diesen Menschen, außer die Phantasien, Ängste und Wünsche, die von der Mehrheitsbevölkerung auf sie projiziert wurden. Somit handelt es sich bei den uns geläufigen ‚Zigeunerbildern’ nicht um Selbstbilder, sondern es sind allesamt Fremdbilder. Auch wenn die gängigen Bilder von den ‚Zigeunern’ nicht auf persönlichen Erfahrungen beruhen, so sind sie, wie Wilhelm Solms hervorhebt, aber auch nicht aus der Luft gegriffen, denn sie gehören zum kulturellen Erbe. [...]

Show description

Continue reading


Jugendsprache: Von Aalcatchen bis Zungenkugel - Das PONS by Jeannette Nedoma

By Jeannette Nedoma

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, be aware: 2,0, , Veranstaltung: Jugendsprache, Sprache: Deutsch, summary: Über die jugendliche Ausdrucksweise oder vielmehr die Existenz von Jugendsprache wird seit Jahrzehnten hitzig diskutiert und debattiert. Laien und Sprachwissenschaftler und diejenigen, die sich dafür halten, liefern sich unerbittliche Kämpfe, wenn es um die Erforschung der jugendlichen Sprache geht. Es lassen sich die unterschiedlichsten Herangehensweisen und Methoden zur Erfassung von Jugendsprache feststellen, doch bislang scheint der bahnbrechende Erfolg in dieser Kontroverse auszubleiben. Die Medien, besonders Rundfunk und Fernsehen, stellen sich auf ihre jugendliche Zielgruppe ein und benutzen endmadige (besonders schlechte) Ausdrücke von denen sicherlich jeder Jugendliche Goldminen (Ohrenschmalz) und Hummeltitten (Gänsehaut) bekommt. Ein vorzeigbares Beispiel stellt Viva dar; die Moderatoren schmeißen mit phaten (sehr guten) Ausdrücken um sich, dass sich so mancher Erwachsene einfach nur noch fremdschämen möchte. Eine Erklärung in der Süddeutschen Zeitung ist bezeichnend für den Musikkanal, in dessen Programm der Zuschauer teils vergeblich auf die versprochene Musik wartet. „Der Musikkanal Viva präsentiert sich seinen jugendlichen Zuschauern geradezu als mediales Über-Ich: Wir sind euer Fernsehen, eure Sprache, eure Farben und eure Musik heißt es in einer Pressemappe.“ (SZ 2004)

Show description

Continue reading


Postmoderne - Begriffsgeschichte eines über- und by Jonas Ivo Meyer

By Jonas Ivo Meyer

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, observe: 1,7, Universität Siegen, Veranstaltung: Zum Charakter geisteswissenschaftlicher Grundbegriffe, sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Hauptseminarsarbeit setzt sich mit dem oft unscharf verwendeten und oft kritisierten Terminus "Postmoderne" auf begriffsgeschichtlicher foundation auseinander.

Show description

Continue reading


Frauen im Pietismus am Beispiel von Johanna Eleonora by Florina Jurca

By Florina Jurca

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, word: 1,3, Universität Rostock (Germanistisches Institut), Veranstaltung: Literarische Reflexe des Pietismus, Sprache: Deutsch, summary: Der Begriff Pietismus liegt dem lateinischen Pietas, übersetzt Frömmigkeit, zugrunde und bezeichnet eine „Frömmigkeitsbewegung im Protestantismus der Frühen Neuzeit“. Die kirchengeschichtliche Eingrenzung und Datierung ist umstritten. Als protestantische Erneuerungsbewegung steht der Pietismus aber im engen Bezug zu dem Puritanismus, eine Parallelerscheinung, die sich speedy zeitgleich besonders in den Niederlanden, in England und in Amerika entfaltet hat. Beide Erscheinungen verfügen über ein ausgeprägtes Auserwähltheitsbewusstsein und bemühen sich um „eine Verlebendigung der geoffenbarten christlichen Glaubenswahrheiten sowohl durch ihre individuelle Verinnerlichung wie auch durch deren praktische Bewährung (‚praxis pietatis’)“. Für die Pietisten steht an erster Stelle die geistige Wiedergeburt des Einzelnen. Dieser pietistische Erweckungsprozess umfasst neben der persönlichen Sündenerkenntnis, auch das Abtun allen Weltlichen und die persönliche Hinwendung zu Gott. Diese gottgefällige Lebenshaltung zeichnet sich durch intensives Bibelstudium und der praktischen Bewährung des Wort Gottes aus. Zu den Aufgaben der Pietisten gehören sowohl die Missionierung als auch die religiöse Erziehung von Kindern und Jugendlichen und die individuelle Seelsorge der Gemeindemitglieder, im Rahmen privater Erbauungsversammlungen (Konventikel). Daher waren Pietisten besonders in der Entstehungszeit den Vorwürfen einer selbstbezogen und einer der Mystik nahe stehenden religiösen Haltung ausgesetzt. Für Außenstehende galten die Mitglieder pietistischer Gemeinden oft als schwärmerisch, weltfremd, übertrieben fromm und sogar heuchlerisch. Somit wurde die Bezeichnung Pietist oder Pietisterei nicht nur von der protestantischen Orthodoxie sondern auch von einigen Literaten bis ins 19. Jahrhundert in herabsetzender Weise verwendet. Erst im Laufe des 20. Jahrhunderts kam es zu einem Aufschwung der Pietismusforschung, wodurch sich ein wertneutraler Begriff durchsetzte. Aufgrund der „geistes-, kultur- und sozialgeschichtlichen Tragweite des Pietismus“, erkannten neben Theologen auch zunehmend Historiker, Pädagogen, Psychologen und seit den 1950er Jahren auch Germanisten und Literaturwissenschaftler die Frömmigkeitsbewegung als Forschungsgebiet an. Letztere bemühen sich um „eine differenzierte Forschung, welche die Inkongruenz zwischen postulierter Bedeutung und analytischer Durchdringung des Pietismus innerhalb der Literaturgeschichte abzubauen sucht“.

[...]

Show description

Continue reading


Die Bedeutung der Natur für die Figuren bei Max Frisch, mit by Hanno Frey

By Hanno Frey

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1-, Universität Hamburg (FB Germanistik), Veranstaltung: Seminar II, Sprache: Deutsch, summary: Neben anderen großen Themenkomplexen, wie z.B. der Bildnisproblematik, findet sich in den drei im Rahmen dieser Hausarbeit untersuchten Werken Max Frischs „Der Mensch erscheint im Holozän“, „Homo Faber“ und „Stiller“ auch eine weitere und für das jeweilige Werk wichtige Thematik, in der es um die Rolle der Natur und ihre Auswirkungen auf die einzelnen Charaktere geht. Die Natur kann dabei nicht isoliert betrachtet werden, sondern erhält ihre besondere Bedeutung vor allem durch die Gegenüberstellung mit ihrem Gegenpol: der Technik. Anhand ausgewählter Sekundärliteratur soll im Rahmen dieser Hausarbeit nachgewiesen werden, daß nicht nur die paintings und Weise, in der die Oppositionierung von Natur und Technik erfolgt, in allen drei Werken große Ähnlichkeiten aufweist, sondern daß auch die Auswirkungen einer derart gestalteten Gegenüberstellung sich in gewissen Punkten ähnelt. Dadurch ist diese Thematik für die Entwicklung der Charaktere von nicht zu unterschätzender Bedeutung und führt das Leben der Protagonisten gewissermaßen auf den Prüfstand. In diesem Zusammenhang sollen die Reaktionen der jeweiligen Protagonisten auf die Konfrontation mit der Natur untersucht werden und es wird sich dabei zeigen, daß die Reaktionen bestimmte Gemeinsamkeiten besitzen. Dennoch wird eine gewisse Individualität der einzelnen Personen zu erkennen bleiben, bzw. durch die spezifischen Reaktions- und Verhaltensmuster besonders erkennbar.

Show description

Continue reading


Gefühlte Geschichte unterm Skalpell: Die Familienromane by Carolina Franzen

By Carolina Franzen

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1,3, Freie Universität Berlin (Deutsche Philologie), Veranstaltung: Die Sehnsucht nach culture: Generationenkonflikte in zeitgenössischen, deutschen Familienromanen, sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der vorliegende Aufsatz zeigt an zwei Familienromanen, Uwe Timms "Am Beispiel meines Bruders" (2003)und Dagmar Leupolds "Nach den Kriegen" (2004), wie kritisch und distanziert zeitgenössische Autoren mit den Wünschen nach Genealogie und den damit aufkommenden Problemen umgehen. Analysiert wird die den Werken immanente Sicht der Autoren auf die eigene Familie und der Diskurs über Täter und Täterschaft im dritten Reich.

Show description

Continue reading


Die Rolle des Hauses in Guy de Maupassants „Le Horla“ by Sophie Strohmeier

By Sophie Strohmeier

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, summary: Die 1860 veröffentlichte Novelle „Le Horla“ von man de Maupassant steht ganz im Zeichen der Gattung „Conte Fantastique“, die im 19.Jahrhundert auch durch andere Autoren wie Nerval und Nodier in Frankreich große Beliebtheit erlangte. Maupassant gilt als Meister dieser literarischen Gattung, die vor allem durch die wachsende internationale Verbreitung von Autoren wie E.T.A. Hoffmann und Edgar Allan Poe beeinflusst wurde. In besonderer Anlehnung an diese beiden Autoren wurden in den „Contes Fantastiques“ viele reason aus Schauerromanen und der Schwarzen Romantik neu aufbereitet und durchgespielt. Dennoch unterscheiden sich viele dieser Werke in ihrer Darstellung entscheidend von ihren Vorgängern: Die dargestellte Welt ist möglichst realistisch gehalten und wird vom Übernatürlichen durchbrochen, welches durchgehend als Bedrohung empfunden wird. Außerdem kann sich keine der Welten, weder die realistische noch die Übernatürliche im Werk durchsetzen - für dieses Phänomen prägte Todorov den Begriff der „phantastischen Literatur“. In diesem Kontext wird „Le Horla“ im weiteren textual content noch genauer betrachtet.

Show description

Continue reading