Aristoteles' Eudaimonia: Was ist Glück und wie kann man es by Nadine Heinkel

By Nadine Heinkel

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, notice: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Philosophisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar: Einführung in die philosophische Ethik, Sprache: Deutsch, summary: Befragt guy Menschen auf der Straße darüber, was once sie sich für ihr Leben wünschen, so wird guy sicher des Öfteren „Glücklich sein“ als Antwort bekommen. Fragt guy daraufhin weiter, was once Glück denn sei, so wird guy vermutlich die gängigen Antworten wie „Glücklich ist, wer gesund ist“, „Glück ist, sich alles leisten zu können und keine Geldsorgen zu haben“ oder Ähnliches hören.
Schlägt guy im Historischen Wörterbuch der Philosophie nach, so liest guy hier, dass die Vorstellung von Glück als „Reichtum, Ehre, Macht, Gesundheit, langes Leben usf. älter als die Philosophie“ ist und sich „getragen von dem Bedürfnis der Menschen, unabhängig von ihr durch die Zeiten“ hält.
Die Philosophie beschäftigt sich mit der Frage nach dem Glück und wie guy ein glückliches Leben führt bereits seit der Antike. Sie versteht unter dem Begriff des Glücks allerdings weniger den Besitz äußerer Güter oder leiblicher Genüsse. Vielmehr ist Glück laut ihr „in der Seele und in der seelischen Haltung des Menschen begründet“.
Eine besonders wirkungsstarke Glückstheorie der Antike, die sich auch mit der Frage des Wesens des Glücks und wie guy eben dieses bekommt, beschäftigt, ist die des Aristoteles, die er unter anderem in seiner Nikomachischen Ethik ausführt.
Aufgabe der vorliegenden Arbeit soll nun sein, diese näher zu betrachten.
Ausgangspunkt der Nikomachischen Ethik ist die Frage nach dem höchsten intestine, dem „summum bonum“, welches das letzte Ziel allen menschlichen Handelns darstellt. was once genau unter diesem letzten Ziel verstanden wird, soll nachfolgend näher untersucht werden.
Eine erste Antwort auf diese Frage lautet: Das intestine, wonach alle Menschen streben, ist das Glück, “wobei gutes Leben und gutes Handeln in eins gesetzt werden, mit Glücklichsein.”
In der Benennung zwar übereinstimmend, gehen die Meinungen über das Wesen des Glücks jedoch auseinander.
So stellen sich die einen darunter etwa Lust, Wohlstand oder Ehre vor und andere das Leben eines politisch engagierten Bürgers, während wieder andere ein glückliches Leben in der philosophischen Hingabe an die wissenschaftliche Theorie sehen.
Da von Aristoteles lediglich die beiden letzten Vorstellungen als solche akzeptiert werden, mit denen guy ein glückliches Leben realisieren kann, sollen sie auch in dieser Arbeit eingehender betrachtet werden.

Show description

Read Online or Download Aristoteles' Eudaimonia: Was ist Glück und wie kann man es erreichen (German Edition) PDF

Best greek & roman philosophy books

The Cratylus of Plato

The Cratylus, certainly one of Plato's so much tricky and exciting dialogues, explores the kinfolk among a reputation and the item it names. The questions that come up lead the characters to stand a few significant matters: fact and falsehood, relativism, etymology, the opportunity of an ideal language, the relation among the research of names and that of truth, the Heraclitean flux conception and the idea of kinds.

Socrates and Alcibiades: Four Texts: Plato's Alcibiades I & II, Symposium (212c-223a), Aeschines' Alcibiades (Focus Philosophical Library)

Socrates and Alcibiades: 4 Texts gathers jointly translations our 4 most vital resources for the connection among Socrates and the main debatable guy of his day, the proficient and scandalous Alcibiades. as well as Alcibiades’ well-known speech from Plato’s Symposium, this article comprises dialogues, the Alcibiades I and Alcibiades II, attributed to Plato in antiquity yet unjustly overlooked this present day, and the total fragments of the discussion Alcibiades via Plato’s modern, Aeschines of Sphettus.

Science et philosophie, pour quoi faire ? (Le Monde le Mans) (French Edition)

Face à l'effondrement des repères anciens, aux menaces qui pèsent sur los angeles planète, aux risques engendrés par les nouvelles options, philosophes et scientifiques dialoguent. « Copyright Electre »

Plato on the Value of Philosophy: The Art of Argument in the Gorgias and Phaedrus

Plato was once the 1st thinker within the western culture to mirror systematically (and usually significantly) on rhetoric. during this e-book, Tushar Irani provides a complete and cutting edge analyzing of the Gorgias and the Phaedrus, the one Platonic dialogues to target what an 'art of argument' should still seem like, treating all the texts separately, but finally demonstrating how every one can most sensible be understood in gentle of the opposite.

Additional resources for Aristoteles' Eudaimonia: Was ist Glück und wie kann man es erreichen (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 12 votes